Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziel, während andere uns helfen diese Website und ihre Erfahrung zu verbessern.

Aktuelles

News

Anpassung der Wälder an den Klimawandel


Wiederbewaldung eines durch Trockenheit und Borkenkäfer abgestorbenen Fichtenbestands im Südschwarzwald mit aufwändigen Schutzmaßnahmen gegen Wildverbiss und den Schädling Hylobius abietis sowie Bewässerung der Jungpflanzen. (Foto: Jürgen Bauhus)

Aus Ausgabe 7-2022

Die Anpassung der Wälder an den Klimawandel – eine waldwirtschaftliche Perspektive

Von Jürgen Bauhus

Ziel der Anpassung der Wälder an den Klimawandel sollte die Bereitstellung der vielfältigen Ökosystemleistungen der Wälder für jetzige und künftige Generationen sein. Dazu müssen nicht nur Wälder selbst, sondern auch Betriebe, Institutionen und unsere Nutzung der Ökosystem­leistungen transformiert werden. In vielen Fällen geht dies aufgrund der hohen Geschwindigkeit des Klimawandels nur durch eine aktive Steuerung. Waldbauliche Optionen umfassen insbesondere eine Erhöhung der Vitalität von Einzelbäumen mittels ausreichender Durchforstung, eine Vermeidung von Risiken durch Verkürzung von Produktionszeiten einerseits und Erhaltung alter Waldstrukturen auf dafür tauglichen Refugialstandorten andererseits sowie eine Streuung von Risiken durch Diversifizierung auf Landschafts-, Bestands- und genetischer Ebene. Die erforderlichen Anpassungen durch die Waldbesitzenden stellen die Grundlage für die zukünftige Bereitstellung von Ökosystemleistungen dar und sollten daher eine entsprechende Honorierung durch die Gesellschaft erfahren.

DOI: 10.19217/NuL2022-07-01

zum Beitrag