Aktuelles

Zeitschrift

Natur und Landschaft 9/10-2020


 

Schwerpunktausgabe

Ökologie zwischen Wissenschaft und Weltanschauung

Vor gut 150 Jahren entstand die Ökologie als eine neue Naturwissenschaft. Im Zuge der Ökologiebewegung seit den 1960er-Jahren ist von „Ökologie“ und „ökologisch“ aber auch in nichtnaturwissenschaftlichem Sinn die Rede. Der Begriff wurde mit Wertbezügen verknüpft, und es sind „ökologische“ Weltanschauungen entstanden, denen es – angesichts des bedrohlichen Zustands unserer Umwelt – um das richtige Verhältnis der Menschen zur Natur geht. Dabei wurde die Ökologie zu einem Leitbild erhoben. 

Die aktuelle Schwerpunktausgabe beleuchtet die in diesem Kontext entstandenen „Öko-Disziplinen“ der Sozialen Ökologie, der Human-, Kultur- und Ethnoökologie, der Politischen Ökologie, ökologischen Ethik, Ökopädagogik und Ökologischen Ökonomik. Ausgewiesene Expertinnen und Experten mit jahrzehntelanger Forschungserfahrung erläutern prägnant, wie diese Disziplinen jeweils naturwissenschaftliche und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven miteinander verbinden und was sich daraus für Folgerungen für den praktischen Naturschutz ergeben. 

Die Fachartikel dieser Ausgabe finden Sie unten aufgelistet, Sie können sie dort für € 2,95 einzeln als PDF erwerben oder im Rahmen eines Abonnements kostenfrei herunterladen.

Außerdem erwarten Sie (ausschließlich im Rahmen der Gesamtausgabe erhältlich) viele aktuelle Informationen und Kurzbeiträge unter anderem zu folgenden Themen:

Außerdem finden Sie im Rubrikenteil der Printausgabe sowie auch im Rahmen des Online-Abonnements viele aktuelle Informationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • aus der Rubrik "Neues aus dem Bundesamt für Naturschutz":
    "Erfassung von Brutvögeln: Publikation soll den Einstieg in das Vogelmonitoring erleichtern (BfN, DDA, LAG VSW);
  • aus der Rubrik "Nationale Biodiversitätsstrategie":
    "Neues Bildungsprojekt in Leipzig fördert Schmetterlingsvielfalt" von BfN, BMU;
  • aus der Rubrik "Übereinkommen über die biologische Vielfalt":
    "Synergien nutzen – Wie der neue globale Rahmen für biologische Vielfalt internationale Abkommen und Prozesse einbinden sollte" von Malte Timpte (ibn), Andreas Obrecht und Lennart Kümper-Schlake (BfN);
  • aus der Rubrik "Nachrichten und Kommentare":
    "25 Jahre Bundesverband Naturwacht e. V. – nicht nur ein Rückblick" von Carsten Wagner (Vorsitzender Bundesverband Naturwacht e. V.)
  • aus der Rubrik "Österreich-Fenster"
    "Die Politische Ökologie der Umweltpolitik und der aktuellen Corona-Krise" von Dr. Mag. Alina Brad, Univ.-Prof. Dr. Ulrich Brand, Mag. Mathias Krams;
  • aus der Rubrik "Meinungen und Stellungnahmen"
    "Thesen und Forderungen zur Nachhaltigkeitspolitik" von Prof. Dr. Konrad Ott, Kiel;
  • aus der Rubrik "Natur und Recht":
    "Schwerpunkt: Tierhaltung und Umweltschutz" von Dr. Stefan Möckel (UFZ).

Die Fachartikel dieser Ausgabe können Sie gegen geringe Gebühr einzeln als PDF erwerben oder im Rahmen eines Abonnements kostenfrei herunterladen.

Zeitschrift erwerben

 

Artikel lesen

Artikel zu dieser Ausgabe können Sie im Kohlhammer Shop kaufen oder als registrierter Abonnent hier kostenlos lesen.

Als Nicht-Abonnent können Sie weitere Artikel-Details (z. B. die Zusammenfassung unter "Produktbeschreibung") unverbindlich im Kohlhammer Webshop durch einfachen Klick auf den Einkaufswagen neben den Artikeln einsehen.

 
Einführung: von der Ökologie als Wissenschaft zur ökologischen Weltanschauung
Kirchhoff, Thomas
 
Die Soziale Ökologie und ihr Beitrag zu einer Gestaltung des Naturschutzes
Schramm, Engelbert
Hummel, Diana
Mehring, Marion
 
Human-, Kultur- und Ethnoökologie
Teherani-Krönner, Parto
Glaeser, Bernhard
 
Politische Ökologie
Schmidt, Matthias
 
Ökologische Ethik: denken wie ein Berg und handeln wie ein Mensch
Eser, Uta
 
Ökologie- und Naturbezüge in der Umweltbildung
Gebhard, Ulrich
Scheersoi, Annette
 
Ökologische Ökonomik – Entstehung und heutige Stellung
Hampicke, Ulrich