Natur und Landschaft

Aktuelles

Die Rolle des Ehrenamts in unserer Gesellschaft – Entwicklungen und Herausforderungen für den Naturschutz

Aus Ausgabe 3-2019

 

Von Ulrike Hoffmann, Beate Job-Hoben, Karl-Heinz Erdmann und Joachim Winkler

Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern und damit das Ehrenamt weiter zu stärken, ist und bleibt eine wichtige Aufgabe. Seit über 100 Jahren ist das Ehrenamt eine wichtige Säule des Naturschutzes. Gerade in den Bereichen der Kartierung von Arten und der Erfassung von Bestandsveränderungen erbringen viele ehrenamtliche Naturschützerinnen und Naturschützer enorme Leistungen. Nach der Darstellung unterschiedlicher Deutungen zum Ehrenamt werden im vorliegenden Beitrag die Quantitäten ehrenamtlicher Tätigkeiten erörtert und die Motive des freiwilligen Engagements diskutiert. Das Ehrenamt ist infolge gesellschaftlicher Veränderungsprozesse einem tiefgreifenden Strukturwandel unterworfen, der zusammen mit den sich verändernden Lebensstilen auch die Ausprägungen des Engagements pluralisiert. Vor diesem Hintergrund beleuchtet der Beitrag die Bedeutung und Entwicklung des ehrenamtlichen Engagements im Naturschutz, benennt aktuelle Herausforderungen und stellt Handlungsansätze zur Förderung ehrenamtlicher Arbeit im Naturschutz und zur Sicherung der Nachwuchsgewinnung vor.

DOI: 10.17433/3.2019.50153667.90-97

♦ zum Beitrag ♦

 


 

♦ Diese Beiträge in Natur und Landschaft könnten Sie auch interessieren:

  • "Naturschutz und Ehrenamt im 21. Jahrhundert" von Franke und Eissing in Ausgabe 1-2010
  • "Europäisches Jahr des Ehrenamts und Biodiversität: Der Beitrag naturwissenschaftlicher Vereinigungen zur Erhaltung der biologischen Vielfalt" von Frohn und Rosebrock in Ausgabe 1-2011

Weitere interessante Fachbeiträge finden Sie über die Artikelrecherche. ♦

 

01.03.2019