Natur und Landschaft

Aktuelles

Einführung: von der Ökologie als Wissenschaft zur ökologischen Weltanschauung

Quelle/Bild: Foto: © ap/dpa/picture alliance/Süddeutsche Zeitung Photo

Aus Ausgabe 9/10-2020

Thomas Kirchhoff

Das Wort „ökologisch“ hat zwei verschiedene Bedeutungen. Einerseits bezeichnet es die Perspektive einer Naturwissenschaft, die untersucht, wie Organismen in ihrer Existenz durch ihre Umwelt beeinflusst werden. Andererseits bezeichnet es eine Weltanschauung, die ein neuartiges, richtiges Verhältnis der Menschen zur Natur einfordert – „Ökologiebewegung“ heißt die zugehörige gesellschaftliche Bewegung. In diesem einführenden Beitrag wird zunächst dargestellt, wie die Naturwissenschaft Ökologie und die ökologische Weltanschauung entstanden sind, was ihre Charakteristika sind und dass sie, obwohl kategorial verschieden, substanziell miteinander verbunden sind. Anschließend wird thematisiert, dass die Ökologiebewegung nicht nur zu einer Ökologisierung der Gesellschaft geführt hat, sondern auch dazu, dass im Spannungsfeld von Ökologie als Naturwissenschaft und ökologischer Weltanschauung zahlreiche nicht (rein) naturwissenschaftliche Sekundärökologien sowie auf ökologische Fragen spezialisierte Bereichsdisziplinen neu entstanden oder einflussreich geworden sind. Diese werden in den weiteren Beiträgen dieser Schwerpunktausgabe detailliert behandelt.

Naturwissenschaft – Weltanschauung – Ökologismus – Ökologiebewegung – Sekundärökologien – Naturauffassungen – Dualismus – Einheit

DOI: 10.17433/9.2020.50153833.390-396

♦ zum Beitrag ♦


 

♦ Diese Ausgabe von Natur und Landschaft könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Heft soll zum einen die Entwicklung der Ökologie hin zu einer modernen naturwissenschaftlichen Disziplin dargestellt werden. Zum anderen widmen sich die Beiträge den vielfältigen Wechselwirkungen zwischen der Ökologie als Wissenschaft und dem Naturschutz als praxisorientierter, gesellschaftlicher Aufgabe. Zwei Fragen stehen dabei im Zentrum: Welche Einflüsse hatten die neuen naturwissenschaftlichen Konzepte und Erkenntnisse der Ökologie auf Theorie und Praxis des Naturschutzes? Welche Impulse ergaben sich aus der Naturschutzpraxis für die Entwicklung der Ökologie als Wissenschaft? Es werden insbesondere Themen aufgegriffen, die den Naturschutz im deutschsprachigen Raum nachhaltig geprägt haben – etwa im Arten- und Biotopschutz, im Bereich der Agrar- und Forstwirtschaft sowie in der Landschaftsplanung. 

Weitere interessante Fachbeiträge finden Sie über die Artikelrecherche. ♦

1.9.2020