Natur und Landschaft

Aktuelles

Entwicklung, Stand und Herausforderungen der Naturparkarbeit in Deutschland

Quelle/Bild: Naturparke in Deutschland. Grafik: Bundesamt für Naturschutz 2019

Aus Ausgabe 9/10-2019

Ralf Forst

Vor über 60 Jahren wurden die ersten Naturparke in Deutschland gegründet. Die maßgeblichen Meilensteine, die die Naturparkentwicklung seitdem genommen hat, werden aufgezeigt. Inzwischen gibt es im deutschen (Groß-)Schutzgebietssystem 105 Naturparke mit einem Bundesflächenanteil von ca. 28 %. Aufgrund der Erweiterung des Aufgabenspektrums in den letzten Jahrzehnten dienen Naturparke heute sowohl dem Schutz und der Erhaltung der Kulturlandschaften mit ihrer Biotop- und Artenvielfalt als auch der Erholung, dem natur- und umweltverträglichen Tourismus und einer dauerhaft natur- und umweltverträglichen Landnutzung sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Um die Potenziale in diesen Aufgabenbereichen der Naturparke ausschöpfen zu können, müssen neben einer geeigneten Personal- und Sachmittelausstattung die Mindeststandards für die Naturparkarbeit eingehalten und die Qualität der Naturparke weiter verbessert werden (u.a. durch Fortentwicklung der Qualitätsoffensive Naturparke und Optimierung bei den Naturparkplänen). So können die aktuellen Anforderungen unter Nutzung des internationalen Erfahrungsaustauschs bewältigt werden.

Naturpark – Großschutzgebiet – Naturparkentwicklung – Naturparkplanung – Naturparkmanagement

DOI: 10.17433/9.2019.50153725.374-381

♦ zum Beitrag ♦


 

♦ Dieser Beitrag von Natur und Landschaft könnte Sie auch interessieren:

  • "Netzwerk Natura 2000 – Plädoyer für eine dynamische Sichtweise" von Altmoos und Burkhardt in Ausgabe 6-2016

Weitere interessante Fachbeiträge finden Sie über die Artikelrecherche. ♦