Natur und Landschaft

Aktuelles

Grundlagen einer Integration von Ökosystemen und Ökosystemleistungen in die Umweltökonomische Gesamtrechnung in Deutschland

Aus Ausgabe 8-2019

Karsten Grunewald, Rachel Pekker, Roland Zieschank, Jesko Hirschfeld, Burkhard Schweppe-Kraft und Ralf-Uwe Syrbe

Unsere wirtschaftlichen und sozialen Aktivitäten üben ständig Druck auf unsere Ökosysteme aus, verändern deren Zustand sowie deren Kapazität, die von uns gewünschten Leistungen nachhaltig zu produzieren. Vor diesem Hintergrund erscheint die Integration der Ökosysteme und deren Leistungen in die ökonomischen Gesamtrechnungen geboten, weil dadurch ein erhebliches Potenzial zur Verbesserung der politischen Steuerungskapazitäten gegeben ist. Theoretische Rahmenbedingungen, methodische Grundlagen und Herausforderungen eines derartigen „Ökosystem-Accountings“ werden im Beitrag erläutert sowie Fallbeispiele einer entsprechenden Pilotstudie für Deutschland skizziert.

Biodiversität – Naturkapital – ökonomische Bewertung – Ökosystem-Accounting – Ökosystemleistungen – Umweltökonomische Gesamtrechnungen

DOI: 10.17433/8.2019.50153719.330-338

♦ zum Beitrag ♦

 

♦ Dieser Beitrag von Natur und Landschaft könnte Sie auch interessieren:

  • "Ökosystemleistungen Deutschlands. Stand der Indikatorenentwicklung für ein bundesweites Assessment und Monitoring" von Grunewald et al. in Ausgabe 11-2017

eitere interessante Fachbeiträge finden Sie über die Artikelrecherche. ♦

 

01.08.2019