Natur und Landschaft

Aktuelles

Insect Respect: Neue Webinar-Reihe "Stunde der Insekten"

Quelle/Bild: couleur/pixabay.

Die neue Webinar-Reihe von Insect Respect bringt die «Lobby für Insekten» virtuell zusammen.

Start ist zum internationalen Tag der biologischen Vielfalt:

22.05., 14:00 - 15:00 Uhr
mit dem Gartenbau-Experten Helge Jung

Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

  • Führung über Insect Respect Flächen
  • 5 Impulse für Ihren insektenfreundlichen Garten, Balkon und Ihr Firmengelände
  • Austausch: Ihre Fragen, Ideen & Projekte

Lernen, entdecken, aktiv werden – stellen Sie gern auch Ihre Frage an die Experten im Vorfeld.

Weitere Termine:  18.06. | 15.07. | 20.08. | 17.09. | 20.10. | 18.11.2020

 „Die Stunde der Insekten schlägt jetzt“, sagt der Initiator Dr. Hans-Dietrich Reckhaus. Der Biozid-Hersteller transformiert sein eigenes Geschäftsmodell vom Insektentöter zum Insektenretter. Mit „Insect Respect“ rüttelt er am Selbstverständnis der Branche: Das Gütesiegel steht für einen neuen Umgang mit Insekten.

Insect Respect ist das weltweit erste Gütezeichen für einen neuen Umgang mit Insekten und fördert das Bewusstsein für deren Wert mit zahlreichen Massnahmen: Publikationen wie das Buch „Warum jede Fliege zählt, multimediale Tagungsdokumentationen („Tag der Insekten“, „Der Wert von Insekten“), eine  Liste der 10 guten Gründe, Insekten zu respektieren, sowie ein Glossar zum Thema Insektenbekämpfung,  Vorträge,  Ausstellungen, der  Animationsfilm  „Kleine Riesen“ und kostenfreie Informationen wie  Insekten fördern. „Wir möchten die Biozid-Branche umdrehen und weitere Sektoren inspirieren“, so der Initiator von Insect Respect, Dr. Hans-Dietrich Reckhaus. Für sein Engagement erhielt er u.a. 2015 den Schweizer Ethikpreis, 2018 den Europäischen «Responsible Care» Preis und 2019 den Global Energy Award. Auslöser für den Unternehmenswandel und das weltweit einzigartige Ausgleichsmodell war der Dialog mit den Schweizer Konzeptkünstlern Frank und Patrik Riklin. Sie initiierten die Gegenbewegung „retten statt töten" und setzten 2012 gemeinsam mit Hans-Dietrich Reckhaus die Aktion „Fliegen retten" um. (www.fliegenretten.de)

Medienmitteilung: [Download pdf]

Der für den 20. Oktober geplante Tag der Insekten 2020 musste wegen der Corona- Pandemie auf 2021 verschoben werden. Doch Insect Respect bietet am 20.10.20 ein besonderes Erlebnis für Insektenförderer und Interessierte.

20.10.20 online-Auftakt zur Tagung 2021 
mit Prof. Dr. Harald Welzer, Soziologe und
Nina Ruge, 
Botschafterin der UN-Dekade für biologische Vielfalt

2021 setzt der Tag der Insekten den Schwerpunkt auf das Thema Kultur. Denn: Das Insektensterben lässt sich bremsen, genug Wissen ist vorhanden, doch es fehlt an Kultur! Die kulturelle Zukunft von Mensch und Insekt muss neu gestaltet werden. Deshalb widmen wir die Tagung einem neuen kulturellen gesellschaftlichen Umgang mit Insekten, mit Biodiversität und mit der Natur. Kooperationspartner sind der Deutsche Kulturrat und das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung.

Insect Respect

 

♦ Lesen Sie zu diesem Thema auch das Schwerpunktheft 6/7-2019 von Natur und Landschaft:

Rückgang der Insektenvielfalt. Fakten, Folgen und Handlungserfordernisse

  • Insektenvielfalt und ihre Funktion in Ökosystemen
    von Thomas Schmitt
  • Zur ökonomischen Bedeutung der Insekten und ihrer Ökosystemleistungen
    von Bernd Hansjürgens, Christoph Schröter-Schlaack und Josef Settele
  • Analyse der bundesweiten Roten Listen zum Rückgang der Insekten in Deutschland
    von Melanie Ries, Timm Reinhardt, Ursula Nigmann und Sandra Balzer
  • Insektenvielfalt und ökologische Prozesse in Agrar- und Waldlandschaften
    von Christoph Scherber, Hannah Reininghaus, Jana Brandmeier, Georg Everwand, Vesna Gagic, Tabea Greiwe, Urs G. Kormann, Michael Meyer, Stefanie Nagelsdiek, Verena Rösch, Stephanie Sobek-Swant, Carsten Thies und David Ott
  • Bestandsrückgänge von Insekten in Schutzgebieten – bisherige Erkenntnisse aus einem laufenden Forschungsprogramm
    Martin Sorg, Axel Ssymank und Thomas Hörren
  • Insektenrückgang und -schutz in den fragmentierten Landschaften Mitteleuropas
    Thomas Fartmann, Dominik Poniatowski, Gregor Stuhldreher und Merle Streitberger
  • No Insect Respect. Eine kritische Analyse der Risikobewertung und -regulierung von Pflanzenschutzmitteln vor dem Hintergrund des Insektenrückgangs
    von Klaus Swarowsky, Steffen Matezki, Tobias Frische und Jörn Wogram
  • Handlungsperspektiven für eine insektenfreundliche Landnutzung
    von Rainer Oppermann, Constanze Buhk und Sonja Pfister
  • Was tun gegen das Insektensterben? Empfehlungen für naturschutzfachlich wertvolle Flächen
    von Thorsten Aßmann, Jörn Buse, Claudia Drees, Katharina Homburg und Dorothea Nolte
  • Instrumente der Datenerhebung und Handlungsfelder zur Verbesserung der Datenlage zu Insekten im Naturschutz
    von Sandra Balzer und Wiebke Züghart
  • Bestandsentwicklungen und Schutz von Insekten. Analysen und Aussagen des Weltbiodiversitätsrats (IPBES)
    von Josef Settele
  • Der Verlust der Insektenvielfalt – ein Kommentar der Deutschen Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie (DGaaE)
    von Jürgen Gross und Olaf Zimmermann

Weitere interessante Fachbeiträge finden Sie über die Artikelrecherche. ♦

18.05.2020