Vorschau auf Ausgabe 9-10-2017

Quelle/Bild: © Verlag W. Kohlhammer

Vorschau auf Ausgabe 9/10-2017*

Schwerpunktausgabe:

Naturschutz in den Alpen – quo vadis?

Gebirge sind Zentren der Biodiversität. In Europa gilt dies für die Alpen im Besonderen. Die Doppelausgabe 9/10-2017 widmet sich der Frage, welche Herausforderungen und Lösungsansätze mit dem Schutz dieses Lebensraums verbunden sind. Der Entwicklungsdruck durch Wirtschaft und Infrastrukturprojekte ist groß, und die Auswirkungen des Klimawandels zeichnen sich stärker ab als im Tiefland. Das Tempo dieser Veränderungen erzeugt Handlungsbedarf zum Schutz von Biotopen und Arten. Auf politischer Ebene ist eine länderübergreifende Zusammenarbeit notwendig – ein Beispiel dafür ist die Alpenkonvention. Doch das völkerrechtliche Übereinkommen allein reicht nicht aus. Bei Nutzungskonflikten vor Ort sind konkrete Lösungsansätze einer naturverträglichen Entwicklung gefragt.

  • Die Alpen – tiefgreifende Nutzungsveränderungen als Herausforderung für den Naturschutz
    Von Werner Bätzing
  • Auswirkungen des Klimawandels auf die Natur in den Alpen
    Von Eva Spehn und Christian Körner
  • Transnationaler Naturschutz in den Alpen – Initiativen, Inhalte und neue Entwicklungen
    Von Bettina Hedden-Dunkhorst
  • Die Wiedereinbürgerung dreier symbolträchtiger Arten im Alpenraum
    Von Flurin Filli, Hans Frey und Anja Molinari-Jobin
  • Entwicklungstendenzen des Grünlands in den Alpen
    Von Alfred Ringler und Georg Grabherr
  • Die Schutzgebiete im Alpenbogen und ihre Lücken
    Von Mario F. Broggi, Michael Jungmeier, Guido Plassmann, Martin Solar und Volker Scherfose
  • Ökosystemleistungen in den Alpen
    Von Ulrike Tappeiner und Erich Tasser
  • Der Beitrag des ökologischen Verbunds zur Grünen Wirtschaft in den Alpen
    Von Yann Kohler
  • Nachhaltiger Alpentourismus: Zeit für einen neuen Governance-Ansatz
    Von Thomas Bausch
  • Bäume, Wasser, Wind und Sonne – Natur pur?
    Wie naturschutzverträglich ist der Ausbau erneuerbarer Energienutzung in den Alpen?

    Von Karin Svadlenak-Gomez und Chris Walzer

 

Außerdem finden Sie im Rubrikenteil der Printausgabe sowie neu auch im Rahmen des Online-Abonnements viele aktuelle Informationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • aus der Rubrik "Neues aus dem Bundesamt für Naturschutz":
    "Weidetierhaltung und Wolf – Herausforderungen und Empfehlungenvom BfN;
  • aus der Rubrik "Nachrichten und Kommentare":
    "Zugspitze als Indikator für den Klimawandelvon StMUV Bayern;
  • aus der Rubrik "Österreich-Fenster":
    "Die Alpenkonvention 2016 – 2018 unter dem Vorsitz Österreichs" von Peter Alexander Rumpolt;
  • aus der Rubrik "Schweiz-Fenster":
    "Die UNESCO-Biosphäre Entlebuch und ihr integrativer Zugang zum Naturschutz" von Florian Knaus;
  • aus der Rubrik "Veranstaltungsberichte":
    "Europas Regionale Naturparks für biologische Vielfalt und nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume" von Ulrich Köster, Katharina Denkinger;
  • aus der Rubrik "Natur und Recht":
    "BNatSchG: weiterhin kein Aufschub beim Biotopverbund" von Stefan Möckel;
  • und viele weitere Beiträge in diesen und den weiteren Rubriken "Persönliches", "Meinungen und Stellungnahmen" und "Publikationen und Medien".

*Änderungen noch möglich

 


 

♦ Möchten Sie die Ausgabe nicht verpassen?

Wir erinnern Sie gern mit unserem Newsletter oder RSS-Feed daran:

  • Melden Sie sich hier zu unserem monatlichen Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden über die Themen in der aktuellen und nächsten Ausgabe von "Natur und Landschaft" sowie über aktuelle Termine und Meldungen aus dem Naturschutz­bereich.
  • Oder abonnieren Sie hier die Neuigkeiten zur Zeitschrift "Natur und Landschaft" als RSS-Feed. ♦

 

1.8.2017