Natur und Landschaft

Aktuelles

Vorschau auf die Ausgabe 9/10-2020

Quelle/Bild: © Verlag W. Kohlhammer.

Schwerpunktausgabe

Ökologie zwischen Wissenschaft und Weltanschauung

Die moderne Ökologie entstand im 19. Jahrhundert als Teilgebiet der Biologie. Sie war ursprünglich eine rein naturwissenschaftliche Disziplin, entwickelte sich aber seit der Mitte des 20. Jahrhunderts unter dem Einfluss der weltweiten Umweltbewegung (in Deutschland vor allem seit den 1970er-Jahren) auch zu einer ökologischen Weltanschauung. Dies ging einher mit einer zunehmenden Ökologisierung der Gesellschaft – insbesondere der Ökonomie und Politik – und führte zur Entstehung neuer Disziplinen innerhalb der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften wie der Sozialen Ökologie, Humanökologie, Politischen Ökologie, ökologischen Ethik, Ökopädagogik und Ökologischen Ökonomik. Die Schwerpunktausgabe beleuchtet, wie diese Disziplinen im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und ökologischer Weltanschauung entstanden sind und was sie für die Gesellschaft und speziell für den Natur-, Landschafts- und Umweltschutz zu leisten vermögen.

 

Folgende Artikel finden Sie in dieser Ausgabe:*

  • Einführung: von der Ökologie als Wissenschaft zur ökologischen Weltanschauung
    von Thomas Kirchhoff
  • Die Soziale Ökologie und ihr Beitrag zu einer Gestaltung des Naturschutzes
    von Engelbert Schramm, Diana Hummel, Marion Mehring
  • Human-, Kultur- und Ethnoökologie
    von Parto Teherani-Krönner und Bernhard Glaeser
  • Politische Ökologie
    von Matthias Schmidt
  • Ökologische Ethik: denken wie ein Berg und handeln wie ein Mensch
    Uta Eser
  • Ökologie- und Naturbezüge in der Umweltbildung
    Ulrich Gebhard und Annette Scheersoi
  • Ökologische Ökonomik – Entstehung und heutige Stellung
    Ulrich Hampicke

Außerdem finden Sie im Rubrikenteil der Printausgabe sowie auch im Rahmen des Online-Abonnements viele aktuelle Informationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • aus der Rubrik "Neues aus dem Bundesamt für Naturschutz":
    "
    Erfassung von Brutvögeln: Publikation soll den Einstieg in das Vogelmonitoring erleichtern (BfN, DDA, LAG VSW);
  • aus der Rubrik "Nationale Biodiversitätsstrategie":
    "
    Neues Bildungsprojekt in Leipzig fördert Schmetterlingsvielfalt" von BfN, BMU;
  • aus der Rubrik "Übereinkommen über die biologische Vielfalt":
    "
    Synergien nutzen – Wie der neue globale Rahmen für biologische Vielfalt internationale Abkommen und Prozesse einbinden sollte" von Malte Timpte (ibn), Andreas Obrecht und Lennart Kümper-Schlake (BfN);
  • aus der Rubrik "Nachrichten und Kommentare":
    "
    25 Jahre Bundesverband Naturwacht e. V. – nicht nur ein Rückblick" von Carsten Wagner (Vorsitzender Bundesverband Naturwacht e. V.)
  • aus der Rubrik "Österreich-Fenster"
  • "Die Politische Ökologie der Umweltpolitik und der aktuellen Corona-Krise" von Dr. Mag. Alina Brad, Univ.-Prof. Dr. Ulrich Brand, Mag. Mathias Krams;
  • aus der Rubrik "Meinungen und Stellungnahmen"
    "Thesen und Forderungen zur Nachhaltigkeitspolitik" von Prof. Dr. Konrad Ott, Kiel;
  • aus der Rubrik "Natur und Recht":
    "
    Schwerpunkt: Tierhaltung und Umweltschutz" von Dr. Stefan Möckel (UFZ).

*Änderungen noch möglich

 

♦ Möchten Sie die Ausgabe nicht verpassen?

Wir erinnern Sie gern mit unserem Newsletter oder RSS-Feed daran:

Melden Sie sich hier zu unserem monatlichen Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden über die Themen in der aktuellen und nächsten Ausgabe von "Natur und Landschaft" sowie über aktuelle Termine und Meldungen aus dem Naturschutz­bereich.

Oder abonnieren Sie hier die Neuigkeiten zur Zeitschrift "Natur und Landschaft" als RSS-Feed. ♦

1.8.2020