Natur und Landschaft

Aktuelles

Waldschule für die biologische Vielfalt. Erfahrungen und Herausforderungen in einem Modellprojekt für Bildung für nachhaltige Entwicklung

Quelle/Bild: © Foto: Bergwaldprojekt e.V.

Aus Ausgabe 1-2020

Martin Ladach und Kerstin Klewer

In der Waldschule für die biologische Vielfalt setzen Jugendliche und junge Erwachsene unter fachlicher Anleitung und Betreuung konkrete Naturschutzarbeiten im Wald, in Moorgebieten, Auwäldern und Kulturlandschaften um. Intensives Naturerleben und Erfahrungen von gemeinwohlorientiertem, ökologischem Handeln öffnen neue Zugänge zu dem (scheinbar) abstrakten Themenfeld biologische Vielfalt und sensibilisieren für die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen. Die lebensweltnahe, praktische und freudvolle Arbeit im Gemeinschaftsgut Wald ist verbunden mit einem suffizienzorientierten Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und motiviert zu einer nachhaltigen Lebensweise. Die „Waldschule für die biologische Vielfalt“ zeigt, dass jeder und jede Einzelne einen wirksamen Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt leisten kann.

Bildung für nachhaltige Entwicklung – Biologische Vielfalt – Naturschutzarbeit – Naturerfahrung – Jugendliche und junge Erwachsene – Nachhaltigkeit – Suffizienz

DOI: 10.17433/1.2020.50153769.32-37

♦ zum Beitrag ♦

 


 

♦ Dieser Beitrag in Natur und Landschaft könnte Sie auch interessieren:

Weitere interessante Fachbeiträge finden Sie über die Artikelrecherche. ♦

02.01.2020