Natur und Landschaft

Aktuelles

Weltklimarat IPCC veröffentlicht Sonderbericht über den Ozean und die Kryosphäre (SROCC)

Der Weltklimarat (IPCC) warnt vor einem starken Anstieg des Meeresspiegels

Der heute veröffentlichte "Sonderbericht über den Ozean und die Kryosphäre in einem sich wandelnden Klima“ behandelt die Themen Hochgebirgsregionen; Polargebiete; Meeresspiegelanstieg und Änderungen in den Weltmeeren sowie extreme und abrupte Veränderungen. Er beschäftigt sich auch mit den Folgen und Risiken für tief liegende Inseln, Küsten und Gemeinden; marine Ökosysteme und abhängige Gemeinden sowie mit Risikomanagement und Anpassung.

Deutsche Übersetzung der Hauptaussagen

Ausführlichere und umfassendere Informationen finden Sie in den Originaltexten.

Die Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger (Summary for Policymakers, SPM) des SROCC einschließlich der Hauptaussagen wurde auf der 51. IPCC-Plenarsitzung vom 20. bis 23. September 2019 in Monaco von den 195 Mitgliedsstaaten des IPCC Zeile für Zeile verabschiedet. Der Bericht einschließlich der SPM wurde am 24. September 2019 von den Mitgliedsstaaten angenommen.

Am 25. September 2019 wurde der SROCC auf einer Pressekonferenz in Monaco vorgestellt. Die SPM und den zugrundeliegenden Langbericht sowie weitere Informationen rund um den SROCC finden Sie auf der IPCC-Webseite zum Bericht.

 

Inhalt

  • Summary for Policymakers (10 pages)
  • Technical Summary (consisting of chapter executive summaries with figures) (20 pages)
  • Chapter 1: Framing and Context of the Report (15 pages)
  • Chapter 2: High Mountain Areas (30 pages)
  • Chapter 3: Polar Regions (50 pages)
  • Chapter 4: Sea Level Rise and Implications for Low Lying Islands, Coasts and Communities (50 pages)
  • Chapter 5: Changing Ocean, Marine Ecosystems, and Dependent Communities (65 pages)
  • Chapter 6: Extremes, Abrupt Changes and Managing Risks (20 pages)
  • Case Studies, Frequently Asked Questions and Boxes (20 pages)
  • Integrative Cross Chapter Box: Low Lying Islands and Coasts (up to 5 pages)

 

Mehr als 52 NGOs rufen in einem offenem Brief die drei EU-Präsidenten zum Handeln auf .

Die Organisationen fordern:

  • die Überfischung sowie die illegale, unregulierte Fischerei zu beenden. Alle EU-Institutionen und alle EU-Mitgliedstaaten müssen die Gemeinsame Fischereipolitik der EU bis 2020 vollständig umsetzen.
  • einen Vertrag über die Hohe See bis spätestens Ende 2020 auf den Weg zu bringen,
  • mindestens 30 Prozent der Ozeane bis 2030 unter Schutz zu stellen und die verbleibenden 70 Prozent nachhaltig zu bewirtschaften,
  • die Tiefsee zu schützen, indem Tiefseebergbau bis auf Weiteres ausgesetzt wird.

Offener Brief an

Ursula von der Leyen, President-elect of the European Commission '
Charles Michel, President-elect of the European Council
David Sassoli, President of the European Parliament

Dear Presidents,

PROTECT OUR LIFE SUPPORT SYSTEM

The ocean plays a critical role in human health and the health of the planet. It buffers us against the worst impacts of climate breakdown, generates the oxygen we breathe, and provides sustenance and livelihoods for people across the world. The ocean protects and provides for us all. The new Intergovernmental Panel on Climate Change Special Report on the Ocean and Cryosphere (IPCC SROC) sets out clear evidence that the ocean is bearing the brunt of the climate crisis. It offers a grim diagnosis of the state of our ocean, showing that our planet's life support system is under attack. We all share the responsibility to pass a liveable planet on to our children and grandchildren. If the destruction of the ocean continues, this will not happen. The climate crisis is not limited to land. There is much that can and must be done to protect the ocean, the largest habitat on Earth, so that it can continue to protect us. We urgently need to boost the ocean's chances of survival in the face of climate breakdown by removing the stressors that are within our reach. To revive the ocean, we are calling for leadership to:

  • End overfishing and illegal, unreported and unregulated fishing.
  • All EU institutions and member states must implement and enforce in full the Common Fisheries Policy, specifically the deadline to end overfishing by 2020.
  • Put in place a robust High Seas Treaty by the end of 2020.
  • Protect at least thirty percent of the ocean through implemented, highly and fully Protected Areas by the end of 2030, with the remaining 70 percent of the ocean sustainably managed.
  • Protect the deep ocean, through a precautionary pause on deep sea mining. The scale of the pressure on the ocean is only matched by the size of the opportunity for leadership in restoring the planet's greatest source of life. As presidents we are asking you to exercise that leadership.

 

Deutscher Naturschutzring
Deutsche Umwelthilfe
Greenpeace

und weitere 49 NGOs

25.09.2019