Service

Beitrag einreichen / begutachten

Beitrag einreichen / begutachten

Quelle/Bild: Verlag W. Kohlhammer.

Beitrag einreichen

Wir freuen uns, dass Sie Ihren Beitrag in Natur und Landschaft veröffentlichen möchten!

Welche Beiträge Sie einreichen können, erfahren Sie hier.

Bitte beachten Sie vor der Einreichung unbedingt unsere aktuellen Manuskriptrichtlinien.

Eine Manuskript-Einreichung ist nur per Internet über das Redaktionssystem „Editorial Manager" möglich: Manuskript einreichen (Redaktionssystem)

 

Autorenerklärung
Jede korrespondierende Autorin bzw. jeder korrespondierende Autor wird gebeten, bei der Manuskripteinreichung eine Autorenerklärung als Einzelautor oder für das Autorenteam zu unterzeichen und im Redaktionssystem hochzuladen.

Vielen Dank!

 

Bei inhaltlichen Fragen zu Ihrem Manuskript kontaktieren Sie bitte die

Schriftleitung                          
Dr. Ulrich Sukopp
Tel.: (02 28) 84 91-14 74
E-Mail: nul-schriftleitung@bfn.de

Stellvertretende Schriftleitung
Dr. Mathias Otto                     
Tel.:
 (02 28) 84 91-18 61
E-Mail: nul-schriftleitung@bfn.de

 

Bei technischen Fragen zur Manuskripteinreichung  wenden Sie sich bitte an die 

Bonner Redaktion
Monika Engels
Tel.: (02 28) 84 91-32 10 
(Mo. – Do.: 10 – 15 Uhr; Fr.: 10 – 14 Uhr) 
E-Mail: natur-und-landschaft@bfn.de         

Vertretung Bonner Redaktion
Adelheid Landwehr
Tel.: (02 28) 84 91-12 65    

Quelle/Bild: © pixabay/coyot.

 

Informationen zum Begutachtungsverfahren

In „Natur und Landschaft“ werden alle Beiträge (Aufsätze und Beiträge für die „Grüne Reihe“) vor einem Abdruck begutachtet.

Aufsätze (Original manuscripts) werden zunächst vom Redaktionsrat und von der Schriftleitung in Hinblick auf die grundsätzliche Eignung des Themas für „Natur und Landschaft“ geprüft. Nach einem positiven Votum werden diese in einem Doppel-Blind-Verfahren mindestens zwei unabhängigen Expertinnen/Experten zur Begutachtung vorgelegt. Dabei bleiben die Gutachterinnen/Gutachter gegenüber den Autorinnen/Autoren anonym und umgekehrt.

Die Gutachterinnen/Gutachter haben fünf Entscheidungsterms als Empfehlung zur Verfügung:

  1. Annahme
  2. Geringfügige Änderungen
  3. Grundlegende Änderungen mit Wiedervorlage
  4. Grundlegende Änderungen (ohne Wiedervorlage)
  5. Ablehnung

Gutachterinnen/Gutachter können in den eingereichten Originaldateien Anmerkungen machen und/oder Überarbeitungsempfehlungen geben. Den Autorinnen und Autoren wird es ermöglicht, in einer Revision des Aufsatzes den Anmerkungen zu folgen oder diese begründet abzuweisen. Eine Revisionsfassung des Manuskripts wird ggf. erneut begutachtet (Wiedervorlage).

Aufsätze werden von der Schriftleitung angenommen, wenn eine Annahme von mindestens zwei Gutachterinnen/Gutachtern empfohlen wurde. Weichen zwei Gutachten in Ihren Empfehlungen stark voneinander ab, kann ein drittes Gutachten in Auftrag geben werden.

Beiträge für die „Grüne Reihe“ (´Green series`) unterliegen ebenfalls einer grundsätzlichen Eignungsprüfung durch den Redaktionsrat und die Schriftleitung. Nach einem positiven Votum werden diese von der Schriftleitung und mindestens einer Expertin/einem Experten begutachtet. Das Doppel-Blind-Verfahren wird hierbei nicht angewendet. Beiträge der „Grünen Reihe“ umfassen neben fachlichen Inhalten stets auch persönliche Stellungnahmen oder Meinungen. Hierzu gehören Thesen, Positionspapiere, Veranstaltungsberichte, Essays etc. Beiträge für die „Grüne Reihe“ werden von der Schriftleitung nach eigener Durchsicht und auf Grundlage der Empfehlung von mindestens einem Gutachten angenommen oder ggf. abgelehnt.


 

Informationen für unsere Gutachterinnen und Gutachter

Sie erhalten per E-Mail eine Anfrage zur Erstellung eines Gutachtens und werden dafür bei „Natur und Landschaft“ in dem internetbasierten Redaktionssystem Editorial Manager (EM) registriert oder waren bereits registriert. Eine Anfrage kann im Vorfeld mit Ihnen auch telefonisch abgesprochen werden.

Grundsätzlich bitten wir darum, alle Gutachten über den EM abzuwickeln. Sie können in der PDF-Datei des Aufsatzes Anmerkungen einpflegen oder in den jeweiligen Originaldateien, die Sie aus dem PDF heraus aufrufen können. Sollte es sich um einen Aufsatz für eine Schwerpunktausgabe handeln, erhalten Sie zur weiteren Information auch das Gesamtkonzept mit allen Beiträgen dieses Schwerpunktes.

Als inhaltlicher Leitfaden für Ihre Begutachtung dient ein Fragenkatalog in einem Gutachterformblatt (PDF). Die technische Vorgehensweise bei der Erstellung von Gutachten im EM beschreibt ein kurzer Leitfaden, den Sie hier als PDF herunterladen können.

In der Regel haben Sie ca. 3 Wochen Zeit, ein Gutachten zu erstellen. Sollten Sie mehr Zeit benötigen, wären wir für eine Information oder Absprache mit der Schriftleitung oder dem zuständigen Redakteur dankbar.

Gerne erhalten Sie nach Annahme und Veröffentlichung eines von Ihnen begutachteten Beitrags ein Exemplar der Ausgabe (Print) oder ein Screen-PDF dieses Aufsatzes.

 

Inhaltliche Fragen zum Begutachtungsverfahren beantwortet Ihnen gerne die Schriftleitung:

Dr. Ulrich Sukopp
Schriftleitung „Natur und Landschaft“
Tel.: (02 28) 84 91-14 74
E-Mail: nul-schriftleitung@bfn.de

 

Technischen Support für das Redaktionssystem erhalten Sie bei:

Monika Engels
Redaktion Bonn
Tel.: (02 28) 84 91-32 10
E-Mail: natur-und-landschaft@bfn.de