Über die Zeitschrift

Quelle/Bild: Verlag W. Kohlhammer

Natur und Landschaft ist die führende Monatszeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege im deutschsprachigen Raum, herausgegeben vom Bundesamt für Naturschutz (BfN).

Die älteste deutsche Fachzeitschrift für Naturschutz – im Jahr 2016 erscheint sie im 91. Jahrgang – ist unentbehrlich für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Fachbehörden, Gutachterinnen und Gutachter, Planungsbüros, Studierende, Verbandsangehörige und Politikerinnen und Politiker.

Jedes Heft enthält gutachterlich begleitete Beiträge von kompetenten Autorinnen und Autoren zu aktuellen Themen, wie z. B. Landschaftspflege, Landschaftsplanung und -bild; Gebietsschutz; Arten- und Biotopschutz; Eingriffsregelung; Naturschutzforschung, Grundlagen; Naturschutzgeschichte; Recht im Naturschutz; internationaler Naturschutz; nachhaltige Entwicklung und naturverträgliche Nutzung; Erholungsvorsorge; Agrogentechnik; Naturschutzbildung und vieles andere mehr...

Dazu erscheinen zahlreiche Kurzbeiträge:

Nachrichten und Kommentare; Veranstaltungsberichte; Mitteilungen aus Recht und Politik; Termine; Vorstellung aktueller Publikationen; Meinungen und Stellungnahmen; Würdigung verdienter Persönlichkeiten und vieles andere mehr...

Außerdem gibt es in jedem Jahrgang Schwerpunkthefte zu besonders aktuellen Themen, wie z. B. Bürgerpartizipation, Naturschutzkatastrophen, Feldhamsterschutz, Kulturlandschaft Metropole Ruhr, Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP).

Quelle/Bild: Verlag W. Kohlhammer

Historie

Für detaillierte historische Informationen zu den Anfängen und Vorläufern der Zeitschrift „Natur und Landschaft" und den weiteren Entwicklungen sowie auch im Naturschutz selbst von 1920 bis 1995, haben wir für Interessierte noch einige Print-Exemplare der Ausgabe 8-1995 „75 Jahre Natur und Landschaft" in der Bonner Redaktion vorrätig. 

Kostenfreie Bestellung über Monika Engels: 
E-Mail: natur-und-landschaft@bfn.de

Quelle/Bild: Datenquelle: Kaiser u. Gozdzik 2015; Bild: Verlag W. Kohlhammer

Autorinnen und Autoren

Seit 1920 haben zahlreiche Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichsten Fachbereichen Beiträge für die "Natur und Landschaft" sowie ihre Vorläufer verfasst: Allein in den Jahren 2010 bis 2015 waren es knapp 800. Thomas Kaiser und Sarah Gozdzik haben den 90. Jahrgang der Zeitschrift zum Anlass genommen und die Entwicklung der Autorenschaft von 1984 bis 2014 analysiert. Im Fokus stehen dabei die Entwicklung des Geschlechterverhältnisses der Autorenschaft sowie deren institutionelle Herkunft. 

Den Sonderbeitrag von Kaiser u. Gozdzik "Entwicklung der Autorenschaft der Zeitschrift ‘Natur und Landschaft’" können Sie hier kostenlos als PDF downloaden.