Aktuelles

Zeitschrift

Natur und Landschaft 12-2018


 


Schwerpunktausgabe

Biologische Vielfalt und Klimawandel

Die direkten und indirekten Auswirkungen des Klimawandels auf die biologische Vielfalt sind aus Naturschutzsicht oftmals negativ zu bewerten. Daher zählt der Klimawandel neben Landnutzungswandel und Eutrophierung zu den akuten Gefährdungsursachen biologischer Vielfalt. Dies stellt den Naturschutz z. B. in Bezug auf Artenschutzkonzepte und Maßnahmen des Biotopmanagements vor große Herausforderungen. Naturschutzmaßnahmen können andererseits aber auch z. T. erhebliche Beiträge zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel leisten und darüber hinaus vielfältigen, weiteren Nutzen für die Gesellschaft generieren. In der Schwerpunktausgabe werden anhand von Fallbeispielen die ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekte des Themas beleuchtet.

 

Inhalt

Die Fachartikel dieser Ausgabe finden Sie unten aufgelistet und können Sie dort gegen geringe Gebühr einzeln als PDF erwerben oder im Rahmen eines Abonnements kostenfrei herunterladen.

Außerdem erwarten Sie (ausschließlich im Rahmen der Gesamtausgabe erhältlich) viele aktuelle Informationen und Kurzbeiträge unter anderem zu folgenden Themen:

  • aus der Rubrik "25 Jahre Bundesamt für Naturschutz":
    "Gewässerschutz – eine Generationenaufgabe im Wandel der Zeit" von Thomas Zumbroich;
  • aus der Rubrik "Neues aus dem Bundesamt für Naturschutz":
    "Kieler Erklärung: Deutscher Naturschutztag fordert verstärkten Meeres- und Küstenschutz" von BBN, BfN, DNR, MELUND;
  • aus der Rubrik "Nationale Biodiversitätsstrategie":
    "BUND veröffentlicht erstes deutschlandweites Handbuch für den Biotopverbund" von Magnus Wessel (BUND);
  • aus der Rubrik "Nachrichten und Kommentare":
    "Weltklimarat IPCC sieht bereits bei Erwärmung um 1,5 °C weltweite Risiken" vom BMU;
  • aus der Rubrik "Veranstaltungsbericht":
    "Eindrücke vom Forum Citizen Science 2018" von Dr. Christelle Nowack (DLR Projektträger, Programmbüro des BfN;
  • aus der Rubrik "Österreich-Fenster":
    "Ein weltweites ökologisches Monitoring-Netzwerk für die Folgen globaler Klimaerwärmung" von Andrea Lamprecht und Harald Pauli;
  • aus der Rubrik "Natur und Recht":
    "Mehr Transparenz bei Entscheidungen der EU" von Grit Ludwig;
  • und weitere Beiträge in den Rubriken "Publikationen und Medien", "Rezensionen" und "Marktplatz".

Zeitschrift erwerben

 

Artikel lesen

Artikel zu dieser Ausgabe können Sie im Kohlhammer Shop kaufen oder als registrierter Abonnent hier kostenlos lesen.

Als Nicht-Abonnent können Sie weitere Artikel-Details (z. B. die Zusammenfassung unter "Produktbeschreibung") unverbindlich im Kohlhammer Webshop durch einfachen Klick auf den Einkaufswagen neben den Artikeln einsehen.

 
Indikatoren zu Auswirkungen des Klimawandels auf die biologische Vielfalt
Braeckevelt, Elisa
Heiland, Stefan
Schliep, Rainer
Sukopp, Ulrich
Trautmann, Sven
Züghart, Wiebke
 
Auswirkungen des Klimawandels auf die Biodiversität von Grasland- und Heideökosystemen
Streitberger, Merle
Fartmann, Thomas
Ackermann, Werner
Balzer, Sandra
Nehring, Stefan
 
Arealveränderungen mitteleuropäischer ­Heuschrecken als Folge des Klimawandels
Poniatowski, Dominik
Münsch, Thorsten
Helbing, Felix
Fartmann, Thomas
 
Fit für den Klimawandel – Anpassung von Feuchtwäldern an den Klimawandel
Linnemann, Britta
Elmer, Michael
Tecker, Anuschka
Greiving, Katharina
Bieker, Dirk
Hochhäuser, Heinz-Peter
Wälter, Thomas
Wertebach, Tim-Martin
Hölzel, Norbert
 
Naturbasierte Lösungen für Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel – Nutzen von Naturschutzmaßnahmen
Schlegelmilch, Kai
Bonn, Aletta
Schröder, Alice
Schröter-Schlaack, Christoph
Hansjürgens, Bernd