Aktuelles

Zeitschrift

Natur und Landschaft 4-2019


 

Folgende Artikel finden Sie in dieser Ausgabe:

  • Drastische Biomasseverluste bei Zikaden verschiedener Grasländer in Deutschland innerhalb von sechs Jahrzehnten
    Von Sebastian Schuch, Stefan Meyer, Julian Bock, Roel van Klink und Karsten Wesche

Der aktuellen Debatte über den allgemeinen Rückgang der Insekten in Deutschland mangelt es an gut dokumentierten Langzeitstudien. Dies ist der immensen Insektenvielfalt und dem damit einhergehenden Erfassungs- und Bestimmungsaufwand sowie fehlenden standardisierten Verfahren, insbesondere bei früheren Erfassungen, geschuldet. Wir präsentieren neuerlich Ergebnisse zur Bestandsentwicklung von Zikaden aus den Jahren 2008 – 2010, die ihrerseits auf Arbeiten aus den 1950er- und 1960er-Jahren basieren. Dank einer standardisierten Methodik sind historische und neuere Daten miteinander vergleichbar, so dass ein Verlust an Individuenzahlen klar gezeigt werden konnte. Um einen Vergleich mit den aktuell intensiv diskutierten Biomasserückgängen bei Insekten zu ermöglichen, reichen wir außerdem für unseren Datensatz erstmals berechnete Biomassen nach…
 

  • Regionales Saatgut von Wiesenpflanzen: genetische Unterschiede, regionale Anpassung und Interaktion mit Insekten
    Von Walter Durka, Oliver Bossdorf, Anna Bucharova, Mark Frenzel, Julia-Maria Hermann, Norbert Hölzel, Johannes Kollmann und Stefan G. Michalski

    Ab dem Jahr 2020 ist bei der Neuanlage von Grasland in der freien Landschaft die Verwendung gebietseigenen Saatguts („Regiosaatgut“) gesetzlich vorgeschrieben. Das Regiosaatgut-Konzept beruht auf der Annahme, dass Pflanzen unterschiedlicher Regionen genetisch verschieden und an die jeweiligen Umweltbedingungen angepasst sind. Wir überprüften dies an sieben Arten aus acht Regionen mit genetischen Markern und in Anzuchtexperimenten. Bei allen Arten waren die Pflanzen aus verschiedenen Regionen genetisch unterschiedlich, wobei Arrhenatherum elatius und Daucus carota schwache, Galium album, Hypochaeris radicata und Centaurea jacea intermediäre, Lychnis flos-cuculi und Knautia arvensis die stärkste Differenzierung zeigten. Bei vier Arten nahmen die Unterschiede mit der Entfernung der Herkünfte oder mit Klimaunterschieden der Regionen zu...

     
  • Erprobung eines Leitfadens für die Erfassung und Bewertung von Erntevorkommen gebietseigener seltener Gehölze
    Von Stefanie Reim, Frank Lochschmidt, Anke Proft und Heino Wolf

Nach der Neuregelung des Bundesnaturschutzgesetzes (§ 40 Abs. 4 Satz 4 BNatSchG) ist ab dem 1. März 2020 das Ausbringen von Gehölzen und Saatgut in der freien Natur außerhalb ihrer Vorkommensgebiete genehmigungspflichtig. Eine wesentliche Voraussetzung für die Ausbringung herkunftsgesicherten Pflanz- und Saatguts ist die Gewinnung genetisch hochwertigen Vermehrungsguts einer Art in ausreichender Menge. Bis zum 1. März 2020 müssen genügend Erntevorkommen zur Verfügung stehen, deren Eignung nach einem standardisierten Verfahren überprüft und bestätigt sein sollte. Im Rahmen des Modell- und Demonstrationsvorhabens "Erhaltung der innerartlichen Vielfalt gebietsheimischer Wildobstarten in Sachsen" wurde daher ein Leitfaden für die Erfassung und Beerntung von Erntevorkommen seltener Gehölzarten erarbeitet und am Modell von fünf seltenen Wildobstarten praktisch erprobt…
 

  • Der "Verein zum Schutze der Singvögel" im Großherzogtum Hessen (1843 – 1848) als innovativer Wegbereiter des Natur- und Artenschutzes
    Von Andreas Mölder

Der Vogelschutz hat in Deutschland eine lange Geschichte. Bereits im frühen 19.?Jahrhundert bestanden in einigen Einzelstaaten Verordnungen zum Schutz solcher Vogelarten, die als natürliche Feinde von Schadinsekten erkannt worden waren. Zahlreiche einflussreiche Forstleute unterstützten diese Bestrebungen. Vor diesem Hintergrund ist die Arbeit des 1843 – 1848 bestehenden Vereins zum Schutze der Singvögel im Großherzogtum Hessen besonders bemerkenswert. Der Verein entstand aus einer engen Zusammenarbeit von Naturkundlern, Forstleuten, Gartenbauern und Juristen. Um die Belange des Vogelschutzes in allen Schichten der Gesellschaft dauerhaft zu verankern, wurde auf ein großes Netzwerk von Multiplikatoren gesetzt…

Außerdem finden Sie im Rubrikenteil der Printausgabe sowie auch im Rahmen des Online-Abonnements viele aktuelle Informationen rund um den Naturschutz:

  • aus der Rubrik "Neues aus dem Bundesamt für Naturschutz":
    "Neues Rote-Liste-Zentrum wird künftig alle Beteiligten unterstützen" vom BfN;
  • aus der Rubrik "Nationale Biodiversitätsstrategie":
    "Neue Leitfäden und Broschüren aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt" von Dr. Susanne Lehmann (BPBV, DLR-Projektträger);
  • aus der Rubrik "Nachrichten und Kommentare":
    "AgrarBündnis stellt Vision einer 'Landwirtschaft für Europa' vor" von AgrarBündnis e. V.;
  • aus der Rubrik "Veranstaltungsberichte":
    "Fachtagung 'Mehr Natur in der Stadt – neue Ziele, neue Wege?'" von Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung – IÖR);
  • aus der Rubrik "Persönliches":
    "Nachruf auf Horst Stern" von Dr. Hans-Werner Frohn (Stiftung Naturschutzgeschichte);
  • aus der Rubrik "Natur und Recht":
    "Ermächtigungsgrundlage für Bundeskompensationsverordnung geplant" von Dr. Stefan Möckel, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ).
  • und viele weitere Beiträge in den genannten Rubriken.

Die Fachartikel dieser Ausgabe können Sie gegen geringe Gebühr einzeln als PDF erwerben oder im Rahmen eines Abonnements kostenfrei herunterladen..

Zeitschrift erwerben

 

Artikel lesen

Artikel zu dieser Ausgabe können Sie im Kohlhammer Shop kaufen oder als registrierter Abonnent hier kostenlos lesen.

Als Nicht-Abonnent können Sie weitere Artikel-Details (z. B. die Zusammenfassung unter "Produktbeschreibung") unverbindlich im Kohlhammer Webshop durch einfachen Klick auf den Einkaufswagen neben den Artikeln einsehen.

 
Drastische Biomasseverluste bei Zikaden verschiedener Grasländer in Deutschland innerhalb von sechs Jahrzehnten
Schuch, Sebastian
Meyer, Stefan
Bock, Julian
van Klink, Roel
Wesche, Karsten
 
Regionales Saatgut von Wiesenpflanzen: genetische Unterschiede, regionale Anpassung und Interaktion mit Insekten
Durka, Walter
Bossdorf, Oliver
Bucharowa, Anna
Frenzel, Mark
Hermann, Julia-Maria
Hölzel, Norbert
Kollmann, Johannes
Michalski, Stefan G.
 
Erprobung eines Leitfadens für die Erfassung und Bewertung von Erntevorkommen gebietseigener seltener Gehölze
Reim, Stefanie
Lochschmidt, Frank
Proft, Anke
Wolf, Heino
 
Der "Verein zum Schutze der Singvögel" im Großherzogtum Hessen (1843 – 1848) als innovativer Wegbereiter des Natur- und Artenschutzes
Mölder, Andreas