Aktuelles

Zeitschrift

Natur und Landschaft 9/10-2021


 


 

Schwerpunkt:

Erfassung und Schutz der Pflanzenvielfalt

Pflanzen prägen den Großteil unserer Natur- und Kulturlandschaften und damit auch fast alle terrestrischen Lebensräume. Doch die Vielfalt der Pflanzen ist gefährdet und damit auch die mit ihnen verknüpften, nicht nur ökologischen Funktionen. Ihre Erhaltung ist daher ein zentrales Anliegen des Arten- und Naturschutzes. Unabdingbar für dieses Ziel sind belastbare Datengrundlagen, die Zustand, Veränderungen und Gefährdungen der Pflanzenvielfalt verdeutlichen. Die Schwerpunktausgabe stellt Ansätze und Programme für die Erhebung und Verbesserung dieser Datenbasis vor und beschreibt die Bandbreite und Erfordernisse des botanischen Artenschutzes basierend auf den Erkenntnissen aktueller Forschung  sowie den Erfahrungen und Erfolgen von Förder- und Schutzmaßnahmen in der Praxis.

 

Inhalt

Die Fachartikel dieser Ausgabe finden Sie unten aufgelistet, Sie können sie dort für € 2,95 einzeln als PDF erwerben oder im Rahmen eines Abonnements kostenfrei herunterladen.

Außerdem finden Sie im Rubrikenteil der Print- und der PDF-Ausgabe sowie auch im Rahmen des Online-Abonnements viele aktuelle Informationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • aus der Rubrik „Neues aus dem Bundesamt für Naturschutz“:
    „Neu erschienen: Rote Liste der Brutvögel Deutschlands, 6. Fassung“ von Jasmina Stahmer;
  • aus der Rubrik „Nationale Biodiversitätsstrategie“:
    „'LIBA' – Ein Leitfaden für mehr Blühstreifen im Ackerland“ vom BMU und BfN;
  • aus der Rubrik „Übereinkommen über die biologische Vielfalt“:
    „Partizipation, Organisation und Erwartungen der Zivilgesellschaft in der CBD“ von Friedrich Wulf;
  • aus der Rubrik „Nachrichten und Kommentare“:
    „Informationskampagne 'Lokal, regional – ganz egal?! – Herkunft von Naturschutzsaatgut für Garten, Park und Landschaft'" von Nadine Becker und Laura Fortmann (Stiftung Rheinische Kulturlandschaft);
  • aus der Rubrik „Österreich-Fenster“:
    „Florenschutz in Tirol – Zwischen Bedrängnis und Hoffnung“ von Konrad Pagitz und Irene Oberleitner;
  • aus der Rubrik „Natur und Recht“:
    „Kleine Bilanz und letzte rechtliche Aktivitäten der Großen Koalition im Bund“ von Stefan Möckel;
  • aus der Rubrik „Meinungen und Stellungnahmen“:
    „Erklärung zum Wildpflanzenschutz in Deutschland“ von Botanischer Garten, Universität Regensburg; Botanischer Garten der Universität Potsdam; Botanischer Garten, Universität Osnabrück; Botanischer Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin;
  • und vielen weiteren interessanten Beiträgen in diesen Rubriken und den Rubriken „Publikationen und Medien“ und „Rezension“.

Zeitschrift erwerben

 

Artikel lesen

Artikel zu dieser Ausgabe können Sie im Kohlhammer Shop kaufen oder als registrierter Abonnent hier kostenlos lesen.

Als Nicht-Abonnent können Sie weitere Artikel-Details (z. B. die Zusammenfassung unter "Produktbeschreibung") unverbindlich im Kohlhammer Webshop durch einfachen Klick auf den Einkaufswagen neben den Artikeln einsehen.

 
Die floristische Kartierung in Deutschland – Methoden, Ergebnisse, Herausforderungen und Chancen
Metzing, Detlev
May, Rudolf
Wolf, Daniel
 
Gefäßpflanzen im bundesweiten Naturschutz-Monitoring
Stenzel, Stefanie
Benzler, Armin
Hünig, Christina
Neukirchen, Melanie
Züghart, Wiebke
 
Feldbotanikzertifizierung in der Schweiz, Österreich und Südwestdeutschland
Kuss, Patrick
Pagitz, Konrad
Eggenberg, Stefan
 
Genetische Grundlagen für den botanischen Artenschutz in Deutschland
Borsch, Thomas
Zippel, Elke
 
Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft – Sicherung in genetischen Erhaltungsgebieten
Bönisch, Maria
Thormann, Imke
 
Schutz der floristischen Artenvielfalt in Bayern
Zehm, Andreas
Ruff, Marcel
 
Gefährdete Pflanzen erhalten – Wiederansiedlungen als Artenschutzmaßnahme
Lauterbach, Daniel
Zippel, Elke
Becker, Ute
Borgmann, Peter
Burkart, Michael
Lang, Judith
Listl, Daniela
Oevermann, Silvia
Heinken-Šmídová, Anna
Stevens, Albert-Dieter
Tschöpe, Okka
Weißbach, Sina
Wöhrmann, Felicitas
Zachgo, Sabine
Poschlod, Peter
 
Botanischer Artenschutz im Bundesprogramm Biologische Vielfalt: Wie können Projekterfolge verstetigt werden?
Lemanski, Kathleen
Flinkerbusch, Eva
Doerpinghaus, Annette
Schneider, Heinrich
Scheffler, Dirk
Straskraba, Susanne
Sawitzky, Heiko